Diese Webseite verwendet Cookies. So können wir Ihnen das bestmögliche Nutzererlebnis bieten. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Ekzemerkrankungen: Akne

Akne ist eine Sammelbezeichnung für Erkrankungen des Talgdrüsenapparates und der Haarfollikel. Zunächst entstehen nichtentzündliche Komedonen, im späteren Verlauf können sich diese entzünden und werden zu den typischen „Pickeln“. Insbesondere bei größeren „Pickeln“ ist eine frühzeitige Behandlung durch den Hautarzt wichtig, da sonst bleibende Aknenarben entstehen.

Wichtige Bausteine in der Behandlung der Akne sind neben der Behandlung mit verschiedenen Medikamenten (meist spezielle Cremes) eine passende Basispflege, die medizinische Akneausreinigung, Peeling und ggf. eine blue-light Behandlung.